Letztes Feedback

Meta





 

Der erste Abend ohne Kinder

Am Wochenende waren wir bei Freunden eingeladen. Um unseren beiden Kleinen nicht zu viel Stress zuzumuten, haben wir sie bei meinen Eltern untergebracht. Zu den Freunden fahren wir nämlich zwei bis zweieinhalb Stunden und meine Eltern wohnen auf dem Weg dort hin. Das passte ganz gut.

Eigentlich haben die beiden Kleinen da gar nicht viel von mitbekommen. Mein Mann und ich haben sie noch zusammen bei meinen Eltern schlafen gelegt. Das kennen sie schon. Wir haben dort schon öfter alle zusammen übernachtet. Dann sind wir los zu unseren Freunden und nachts auch wieder zurück zu meinen Eltern. So waren wir schon wieder da, als die Kinder wieder aufgewacht sind.

Für mich war es aber das erste Mal, dass ich abends los bin ohne Kinder. Klar gehe ich mal unter der Woche zum Sport oder so und mein Mann ist dann zu Hause. Aber dass wir beide zusammen los sind ohne Kinder und dann auch nicht nur ein oder zwei Stunden, sondern den ganzen Abend, das war schon neu. Es hat alles wunderbar geklappt. Wir haben es genossen, mal so Freunde besuchen zu können, ohne früh wieder los zu müssen, weil die Kinder ins Bett müssen oder so.

Es ist schön, mal wieder für eine kurze Zeit etwas unabhängiger zu sein. Und ich denke, dass sollte man auch genießen und nicht gleich ein schlechtes Gewissen haben, weil man die Kinder woanders unterbringt. Solche Eltern soll's ja auch geben...

Und am nächsten Tag waren wir ja wieder ganz für unsere Maus und den kleinen Mann da, wenn auch etwas müde, weil wir erst spät zu Hause waren und die Kleinen natürlich trotzdem wieder früh ausgeschlafen hatten  Aber hin und wieder ist das kein Problem. Den nächsten Tag sind wir dann eben etwas ruhiger angegangen.

 

19.11.13 13:14

Letzte Einträge: Die Katze und die Kinder, Lecker Essen ganz einfach und immer frisch

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen